www.einfachmehrgeld.de  -  Informationen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Steuerfreie Arbeitgeberleistungen

Eine Lohnerhöhung führt häufig zu überproportional steigenden Steuern und Sozialabgaben. Durch steuerfreie Arbeitgeberleistungen kommt die Lohnerhöhung ungeschmälert beim Arbeitnehmer an. Davon profitieren beide Seiten. Der Arbeitnehmer hat mehr davon und der Arbeitgeber spart die Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung.

Eine Definition des Arbeitslohns liefert § 2 Abs. 1 LStDV (Lohnsteuer-Durchführungsverordnung):

Arbeitslohn sind alle Einnahmen, die dem Arbeitnehmer aus dem Dienstverhältnis zufließen. Es ist unerheblich, unter welcher Bezeichnung oder in welcher Form die Einnahmen gewährt werden.

Durch steuerfreie bzw. steuerbegünstigte Lohnbestandteile kann die Steuer- und Abgabenlast von Arbeitnehmern reduziert werden. Viele steuerfreie bzw. steuerbegünstigte Zuwendungen sind auch von der Sozialversicherungspflicht befreit.

Die Steuer- und Abgabenlast von Arbeitnehmern soll ein Beispiel für das Jahr 2016 zeigen:

Bruttogehalt 3.000,00 €
Arbeitnehmeranteil zur Krankenversicherung (7,3% + 0,9%) 8,200% 246,00 €  
Arbeitnehmeranteil zur Pflegeversicherung 1,175% 35,25 €  
Arbeitnehmeranteil zur Rentenversicherung 9,350% 280,50 €  
Arbeitnehmeranteil zur Arbeitslosenversicherung 1,500% 45,00 €  
Summe Sozialversicherungsbeiträge 2016
(Übersicht der Sozialversicherungsbeiträge 2016)
606,75 €
Lohnsteuer 443,75 €  
Solidaritätszuschlag 19,36 €  
Kirchensteuer 31,69 €  
Summe Steuerabzüge 2016 494,80 €
Nettogehalt 1.898,45 €

Die Gesamtabzüge betragen damit 1.101,55 € (606,75 € + 494,80 €). Das entspricht einer Belastung von 36,718%.

Die Belastung des Arbeitgebers ist höher als 3.000 €. Zum Gehalt kommen noch die Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung dazu.

Eine Vorstellung der wichtigsten steuerfreien und steuerbegünstigten Arbeitgeberleistungen finden Sie im Hauptteil der Web-Site unter Leistungen.

Impressum - Datenschutz